Header V3

Faszientraining ( FaszienYoga )

Das Bindegewebe, die Faszien, umhüllen Knochen, Muskeln, innere Organe auch Nerven, sie bilden ein stützendes verbindenes Gitternetzwerk in 3D im Körper. Zahlreiche aktuelle Untersuchungen ergeben, dass bei Schmerzen und Steifigkeit am Bewegungsapparat oft verklebte, verdickte oder verhärtete Faszien die Ursache sind.

 

Ich biete Ihnen Faszientraining an in Form von FaszienYoga.

Bei Rücken/Gelenk und Bewegungsschmerzen wird zunehmend die Rolle des Bindegewebes, der Faszien, diskutiert. Wenn sie ihre Elastizität verlieren, enstehen Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Faszien sind trainierbar. Der Heilungsprozess beginnt, wenn man gezielt auf sie einwirkt. Das Bindegewebe reagiert auf intensive Dehnreize. Auch dreidimensionale, spiralförmige Mobilisierungsübungen bringen mehr Elastizität und Geschmeidigkeit in die Faszien. Eine Vorausssetzung für schmerzfreie Bewegungen und Gelenkigkeit.

Folgende Techniken werden eingesetzt:

  • Self-Release Techniken mit einem Faszienball
  • Mikrobewegungen in bestimmten Haltungen
  • Dynamische, zum Teil dreidimensionale, Dehnungen der myofaszialen Ketten ( Faszienlinien )

Der Effekt ist sofort spürbar!

Es bedarf einer regelmässigen "Faszienpflege", mit entsprechenden Übungen für einen nachhaltigen Effekt, bis sich die kollagenen Fasern zu einem geschmeidigeren Gewebe erneuert haben und das freie Spiel zwischen Gelenk, Muskel und Sehne optimiert wird.  

Es ist für alle geeignet, die sich auf der Matte bewegen können.

Mehr Informationen zum Faszientraining finden Sie unter den folgenden Links: